Crowdfunding für die Klimagerechtigkeitsinitiative Basel 2030

Klimaschutz und Klimagerechtigkeit sind aktuelle Themen, wie eh und je. Dies zeigten tausende Demonstrierende, die alleine in der Schweiz am 23. September auf die Strassen gingen und am globalen Klimastreik teilnahmen. So treffen wir mit der Klimagerechtikeitsinitiative den Puls der Zeit. Diesen Monat geht sie in den Abstimmungskampf. Wir wollen unsere Reichweite vergrössern und eine Vielzahl an Menschen für ein klares JA zur Initiative am 27.11. gewinnen. Dafür brauchen wir jede Unterstützung, die wir kriegen können.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Dank deiner Spende wird Basel2030 in der ganzen Stadt sichtbar und zum Gespräch. Du ermöglichst uns, Info-Flyers zu drucken, Fahnen und Velowimpel zu verteilen und Videos zu produzieren, Podiumsgespräche zu veranstalten und an jeder Haustüre in der Region zu klopfen.


Denn Basel2030 gestalten wir gemeinsam! Durch aktivere Quartiere und ein engagierteres Miteinander.


Eine zentrale Unterstützungsform ist das Crowdfunding. Dieses läuft nur noch bis zum 10. Oktober. Wir haben schon viel erreicht - vielen Dank dafür. An all jene, die noch ihre letzte Chance nutzen wollen, um ein cooles Goodie zu ergattern: Euch bleibt noch eine Woche!


Wir bieten Klima-Bier an, um auf Klimagerechtigkeit anzustossen oder ihr könnt ein Werbeplakat finanzieren und werdet dann namentlich darauf erwähnt. Die Gegner:innen unserer Initiative haben ein grosses Budget zur Verfügung, deshalb brauchen wir jede finanzielle Unterstützung, um mit unserer Botschaft durchzukommen.


Der Verein für Klimagerechtigkeit möchte die Gelegenheit nutzen, um zu würdigen, wie viel Unterstützung sie bereits erhalten haben, sei es durch das Mitgestalten von Aktionen, durch das Bestellen von Material der Initiative oder durch eine Spende beim Crowdfunding. Alle Formen von Mitmachen sind für den Verein relevant. Durch euch wachsen sie und gewinnen an Schlagkraft. Für euer Vertrauen möchten sie euch herzlich danken!


Noch eine wichtige Angelegenheit: Markiert euch den 22. Oktober und den 12. November in eurer Agenda für ihre Mobi-Tage! Gemeinsam mit euch und ihren alliierten Organisationen werden sie in den Quartieren, an Ständen und Haustüren Gespräche zu Klima-gerechtigkeit und zur kommenden Abstimmung führen. Bereits aktive, wie auch neue Menschen sind gefragt. Ausserdem sind auch Aufgaben wie etwa Materialtransport oder Kochen zu vergeben. Melde dich hier für einen oder beide Tage an.


Die Initiative bietet dem Kanton Basel-Stadt die Möglichkeit, das schweizweit fortschrittlichste Klimaziel zu verfolgen und somit ihre Verantwortung durch das Pariser Klimaabkommen wahrzunehmen. Nutzen wir zusammen diese Chance!


PS: Habt ihr Lust mitzureden, wie ein klimagerechtes und lebenswertes Basel aussehen könnte? Alle, explizit auch nicht-stimmberechtigte Personen, sind herzlich eingeladen, am 15.10. und 12.11.(18:00) im Planet 13 (Klybeckstrasse 60, 4057 Basel) teilzunehmen.



 

Selber aktiv werden und neue Konsummuster erproben, z.B. durch ein Gemüse-Abo?

Jetzt UAB Mitglied werden oder in unseren Projekten wie z.B #032 // Nuglar Gärten, 055 // Bioterra Gartenkind, #056 // Weltacker Nuglar, #079 // EIFAM Garten oder #088 // Plankton aktiv werden. Wir freuen uns auf dich!

 

Quellen:

Email Verein für Klimagerechtigkeit


53 Ansichten