Weiterbildung Biodiversität - Workshop bei und mit Plankton am 29.10 und 5.11

Plankton unterstützt die Biodiversität! Hilfst du mit?


Wie in unserem letzen Blogbeitrag berichtet, übt Plankton, die Gemüse Kooperation aus der Stadt, solidarische Landwirtschaft mitten in der Stadt Basel aus. Plankton möchte aber nicht nur «essbare» Städte gestalten, sondern auch die Biodiversität im städtischen Raum fördern. Dies beinhaltet auch die Weiterbildung zur Verbreitung der Biodiversität.


Darin werden sie unterstüzt durch die wunderbare Kooperation mit der Stiftung Wirtschaft und Ökologie (SWO). Mit deren Beratung und Begleitung schaffen sie neue Lebensräume für gefährdete Arten.


Zu diesen schützensnotwendigen Arten gehören u.a. der Steinkauz, eine kleine Eule. Der Steinkauz ist auf ein strukturreiches Kulturland mit alten Baumbeständen, Hochstammobstgärten, Hecken und extensiven Wiesen als Lebensraum angewiesen.


Darum pflanzt Plankton Bäume und Strauchgruppen, baut Ast- und Steinhaufen auf und legt blütenreiche Wiesenstreifen an.

Davon profitieren nicht nur der Steinkauz, sondern auch gefährdete Vogelarten, Kleintiere, Amphibien und Reptilien: Gartenrotschwanz, Neuntöter, Dorngrasmücke, Igel, Mauereidechse, Schlingnatter, Glögglifrosch und Insekten.


Die «Plankton Strauchgruppe» besteht unter anderem aus Holunder, Weissdorn, Aroniabeere, Felsenbirne und Hasel, sowie aus verschiedenen Wildrosen. Auch eine Stieleiche fand bei ihnen ein neues Zuhause, denn diese ist in Bezug auf die Biodiversität eine der wertvollsten einheimischen Baumarten! Sie kann bis zu 100 Insektenarten beherbergen.


Solche langsam wachsenden Arten bieten Versteckmöglichkeiten für verschiedene Tierarten und bieten zusätzliche Nahrungsressourcen für Vögel und Insekten.


Am 29. Oktober und 5. November von 10-16 Uhr werden sie in den beiden Workshops zusammen mit dir? vielfältige Biodiversitätsstrukturen umsetzen!


Du wirst lernen, wie du ökologische Kleinstrukturen wie z.B. eine Kräuterspirale oder einen Totholzhaufen bauen kannst. Ausserdem erfährst du, welche Sträucher und Bäume sich zur Förderung der Biodiversität pflanzen lassen.


Du kannst an einem oder an beiden Workshop-Tagen teilnehmen. Die Workshops sind gratis, und es gibt Verpflegung auf Kollektenbasis.


Die gefertigten Kräuterspiralen werden von Plankton im nächsten Jahr zusammen mit verschiedenen Kräutern für ihre Abos verwendet werden. Diese bieten aber auch Lebensräume für eine Reihe von Tieren: Insekten, Eidechsen, Kröten und andere.


Plankton hat zusammen mit euch viel vor - und sie brauchen wirklich viele helfende Hände!


Melde dich am besten jetzt gleich für den/die Workshop(s) am 29.10. und/oder am 5.11. an!


 

Selber aktiv werden und neue Erkenntnisse gewinnen?

Jetzt UAB Mitglied werden oder in unseren Projekten wie z.B #032 // Nuglar Gärten, 055 // Bioterra Gartenkind, #056 // Weltacker Nuglar, #079 // EIFAM Garten oder #088 // Plankton aktiv werden. Wir freuen uns auf dich!

 

Quellen:

Plankton Basel

Email Plankton

28 Ansichten