top of page

Gratulation zum 1. Platz beim MIGROS Engagement Wettbewerb: #089: „Kiosk am Allschwilerplatz"

Aktualisiert: 29. Jan.


UAB Projekt #089 aus unserem Netzwerk war im Auswahlprozess von MIGROS Engagement.


Das Konzept "Begegnung, Biodiversität und Stadtbegrünung" - des Gemüse- und Kulturkiosks Regiofrisch am Allschwilerplatz - war das einzige Projekt aus der Nordwestschweiz.


Zwischen dem 9. und 22. Januar 2023 wurden 8’933 Stimmen aus der ganzen Schweiz bei MIGROS Engagement abgegeben, davon über 2’000 Stimmen allein für unser UAB Projekt!


Herzlichen Dank euch allen, die den Gemüse- und Kulturkiosk Regiofrisch mit ihren Stimmen unterstützt haben. Somit erhält dieser von Migros-Kulturprozent eine Förderung von CHF 48.000, die von Niklaus Fäh und seinem Team gut investiert werden, um das Konzept zu verwirklichen.


Seit August 2020 wird der Gemüse- und Kulturkiosk Regiofrisch von Niklaus Fäh und seinen Mitarbeiter*innen an der Tramhaltetstelle auf dem Allschwilerplatz betrieben. Nebst der Gesundheit (gesunde Ernährung ist die beste Medizin) spielen für die Betreiber*innen Begrünung, temporäre Klimamassnahmen, Biodiversität, aber auch Begegnungen (soziale Kontakte) im Quartier eine zentrale Rolle. Sie haben im vergangenen Juni einen Stadtgarten im Zentrum vom Allschwilerplatz gebaut.


Aufgrund der positiven Resonanz der Quartierbevölkerung und den Tram-passagieren planen sie nun die Erweiterung des Gartens auf etwa 100 m2 als Zwischennutzung.

MIGROS Engagement wurde auf unser UAB-Projekt aufmerksam und hatte die Erweiterung des Stadtgartens als eines von 14 Projekten schweizweit zum Publikums Voting vom 9. bis einschliesslich 22. Januar 2023 ausgewählt.


Es war das einzige Projekt aus der Nordwestschweiz. Die Mitbewerber:innen befanden sich in Genf, Zürich, Bern, Luzern, Tessin etc.


Das Projekt des Stadtgartens auf dem Allschwilerplatz ist ein gutes Beispiel für eine Initiative, die vom Quartier lanciert wurde und erfolgreich auch die Bevölkerung im Quartier anspricht. Z.B. wird die Bewässerung des Stadtgartens seit Beginn des Baus von der Quartierbevölkerung in alleiniger Regie organisiert.

UAB unterstützt dieses Projekt bereits bei der UVEK:



Mehr Platz, mehr Grün, mehr Sicherheit: der neue Allschwilerplatz




Wir von Urban Agriculture Basel unterstützen unser Projekt Nr. 89, den Kiosk „Regiofrisch“ an der Tramhaltestelle Allschwilerplatz Basel in seinem Anliegen den Stadtgarten und dessen Erweiterung als Teil des neu zu gestaltenden Allschwilerplatzes zu berücksichtigen.


Die von der Stadt vorgeschlagene Lösung fokussiert auf der Verkehrsführung. Wir sehen jedoch auch den ebenso wichtigen Bestandteil der partizipativen Begrünung aus der aktuellen Sicht der Klima- und Biodiversitäts-Krisen. In unserer 13 jährigen Erfahrung im urbanen Kontext, sehen wir die Vorschläge von Niklaus Fäh als notwendige Bedingung für eine attraktive Begegnungszone im Zentrum des Platzes. Wie schön, dass Quartiersbewohner*innen selbst die Verantwortung übernehmen, um an diesem Platz einen sozialen und natürlichen Mehrwert zu schaffen.


Im aktuellen Kontext der Klimagerechtigkeits-Initiative und der seitens Kanton angekündigten raschen Klimamassnahmen ab Dezember 2022 sowie des mittelfristigen Umbaus des Präsidialdepartements in das Klima-Departement, sind Menschen wie Niklaus Fäh bzw. Initiativen wie der “Kiosk am Allschwilerplatz” als Pioniere mehr als Gold wert. Solche Initiativen müssen bei der Zukunftsplanung miteinbezogen werden, alles andere erachten wir als fahrlässig. Es sind genau die Summe solcher Initiativen, die einen grossen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals leisten. Mit dem jetzigen kleinen Stadtgarten und dessen geplanten Erweiterung könnte auf dem neu zu gestaltenden Allschwilerplatz mehr einen Piazza Charakter mit viel Grün weiterbestehen.


Im Rahmen der 14-tägigen Nachbarschaftsinitiative von Migros Kulturprozent vom Januar 2023 erhielt die Erweiterung des Stadtgartens auf dem Allschwilerplatz mehr als 2'000 Stimmen. Im schweizweiten Wettbewerb liess das einzige Basler Projekt alle 13 Konkurrenten hinter sich. Ein eindrücklicher Beweis dafür, dass die Basler Bevölkerung für mehr Begegnung, Begrünung und Biodiversität einsteht.


Aufgrund dessen unterstützen wir vom Verein UAB, den Vorschlag von Herrn Niklaus Fäh, dass der heutige Stadtgarten und dessen Erweiterung auch zukünftig Bestandteil vom Allschwilerplatz sein muss. Die Quartierbewohner*innen haben den Stadtgarten seit seinem Bestehen sehr gut angenommen. Die Klima Lokalgruppe 4055 und Anwohner*innen unterhalten den Garten in eigener Regie. Gelegentlich finden kleine Konzerte oder nachbarschaftliche Aktivitäten und Treffen statt. Der Bio-Gemüsekiosk würde weiterhin die Verantwortung des Stadtgartens vor Ort und auch die Koordination von Aktivitäten übernehmen. Somit begrüssen wir, wenn der jetzige Gemüse- und Kulturkiosk Regiofrisch von Herrn Fäh einen festen Platz bekommt in der Neugestaltung des Allschwilerplatzes."


gez. vom Vorstand: Verein Urban Agriculture Basel



 

Du findest das Engagement von UAB wertvoll? Werde jetzt Mitglied bei UAB und unterstütze damit unsere gemeinnützige Arbeit! Und: erzähl es weiter! Wir sagen DANKE.

 

Quellen und Links:

UAB

Email Kommunikation mit Gemüse- und Kulturkiosk „Regiofrisch“

Ideen für eine gute Nachbarschaft | Migros-Engagement

>> UAB Projekt 089

267 Ansichten
bottom of page