#017 // Hinterhof

Aktualisiert: 17. Feb.

Status: Dieses Projekt ist beendet (2012-2017).

Kontakt: Urban Agriculture Basel



Hinterhof war ein Projekt von UAB in Kooperation mit den UniGärten und der Mission21. Selbstverständlich freuen wir uns jederzeit ab Nachahmungen und ab jedem Pflänzchen mehr in jedem Basler Hinterhof. Verwandeln wir Kieswüsten in Biodiversitäts-Inseln.


Mit einem cleveren und durchdachtem Management ist auch in einem schattigen Hinterhof viel möglich!! Planen und gestalten wir Hinterhöfe zu kleinen Erholungswelten und Nutzgärten voller Kreisläufen: Permakultur Elemente wie Kräuterspirale, Krätuerterassen, Trockensteinmauern, Hoch- und Hügelbeete für Gemüseanbau, Feuchtbiotope, Pilzzucht in den schattigen Ecken, eine Kiwipergola, oder Naschhecken sind nur einige von vielen möglichen Elementen, die auch in deinem Hinterhof mit einem cleveren Wassermanagement, Mischkulturen und Fruchtfolgen möglich sind!




Verwandeln wir Kieswüsten in Bidoviersitäts-Inseln.




Auch als Lebensraum für ganz viele Lebewesen, von Eidechsen bis Schmetterlingen und Bienen, oder sogar die eigenen Hühner im Hinterhof und allgemein zur Förderung der Biodiversität im städtischen Raum. So wird auch dein Hinterhof zu einer essbaren Insel mitten in der Stadt. Wir helfen dir dabei. Zur Inspiration dient auch heute noch der Hinterhof bzw. Innenhof der Mission 21.

 





Das Projekt #017 // Hinterhof trägt massgeblich zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDG's) bei. UAB ist Trägerverein der Plattform Agenda 2030.


Mehr über das Leitbild von UAB findest du hier.

Mehr über die SDG's findest du hier.

 

Du findest das Engagement von UAB wertvoll? Werde jetzt Mitglied bei UAB und unterstütze damit unsere gemeinnützige Arbeit! Und: erzähl es weiter! Wir sagen DANKE.