Unsere Buchempfehlung im März 2022: Mein Garten im Winter

von Dr. rer. Agr. Brunhilde Bross-Burkhardt, erschienen im Haupt Verlag 2020



Wenn man sich Gärten im Winter vorstellt, denkt man vielleicht an Begriffe wie „trostlos“ oder „leblos“. Aber auch winterliche Gärten können zauberhaft aussehen und man kann in ihnen den Stimmungen der Natur folgen, der Tierwelt helfen und einen Beitrag für den Umweltschutz leisten. Erläuternde Texte sowie fast 300 stimmungsvolle Bilder in diesem Buch laden dazu ein, den Wintergarten neu zu entdecken.


Die Autorin von mehr als 30 Sachbüchern ist als Journalistin, Dozentin und als Exkursions- und Kursleiterin tätig, wo sie seit vielen Jahrzehnten ihr botanisches Wissen einem grossen Publikum vermittelt.


In ihrem Buch „Mein Garten im Winter“ lädt sie uns ein, ihr in den winterlichen Garten zu folgen: zum genussfreudigen Betrachten, zum geschulten Beobachten und zu praktischen Aktivitäten.


Dabei gibt sie Antworten auf folgende Fragen:




Wie kann ich meinen Wintergarten planen?

Für die Autorin ist es von Bedeutung, im Winter den Garten zu beobachten. Unter anderem können Lücken im „laublosen“ Gehölz entdeckt werden und diese können in die Gartenplanung für das nächste Jahr einfliessen. Dabei ist wesentlich, nicht zu vergessen, dass Pflanzen wachsen und somit ihre endgültige Grösse und Wuchsform ebenfalls in den Plan einzubeziehen.

Gewichtig sind die Linien der Gestaltung. Das Zauberwort für Gartendesign im Winter heisst Struktur – baulicher oder pflanzlicher Art -, die vor allem durch Stauden und Hecken erreicht wird.

In der kalten Jahreszeit sind die meisten Gärten zwar auf ihr Wesentliches reduziert – kaum eine Blüte, die ablenken könnte. Statt Blüten punkten aber nun Beeren und Immergrüne bringen Farbe.


Wie kann ich im Winter den Gartentieren und damit dem Naturschutz helfen?

Dies beantwortet die Autorin durch die Beschreibung eines Angebots an Lebensraum, Futter, Tarnung und Deckung, die man den Tieren auch in kleinen Gärten zur Verfügung stellen kann, z.B. Samenstände stehen zu lassen, einen Asthaufen aufzuschichten oder die Blätter in den Beeten zu verteilen. Weiter werden praktische Tipps gegeben, wie Nisthilfen und Futterplätze zu errichten sind.


Was kann ich in der kalten Jahreszeit ernten?

Auch im Winter kann der Gemüse- und Kräutergarten eine reiche Ernte bescheren. Dabei gibt die Autorin Tipps wie im Winter mit wenigen Hilfsmitteln eine Gemüse- und Kräutergartenernte erreicht werden kann, um auch in dieser Zeit „Frisches“ aus dem Garten essen zu können.


Welche immergrünen oder winterblühenden Garten-pflanzen gibt es?

Diese werden vorgestellt. Daneben gibt es praktische Tipps, wie Naturschmuck hergestellt werden kann.


Pressestimmen:

«Auch im winterlichen Garten kann man den Stimmungen der Natur folgen, der Tierwelt helfen und einen Beitrag für den Umweltschutz leisten. Informative Texte sowie atmosphärische Bilder laden ein, den Garten neu zu entdecken.»

Umwelt-Buchtipp März 2021 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, «Drei für unsere Erde»


«Brunhilde Bross-Burkhardt beschreibt im Buch »Mein Garten im Winter«, wie man rund ums Haus fürs Auge und die Tiere ein Winterparadies schafft.»

Migros-Magazin, 2021

Zusammenfassend lässt sich sagen: Dieses inspirierende Buch lockt die Menschen nach draussen, um zu beobachten und zu entdecken – auch wenn es draussen kühl und feucht ist. Es bietet Gestaltungstipps, Naturschutz, Nützliches für Haus und Küche und ein Kalendarium mit Praxistipps für die Monate November bis Februar. Unabhängig von der Grösse des Gartens, könn(t)en alle Menschen und Tiere dem winterlichen Garten etwas abgewinnen.

 

Motiviert, selbst aktiv zu werden und Erfahrungen mit Wintergemüse zu sammeln ?

Werde UAB Mitglied oder wirke in unseren Projekten mit. Wir freuen uns auf dich!

 

Quellenangaben:

Haupt Verlag

Verena Tüscher

32 Ansichten